home
history
archive
tools
downloads
contact
news
sprachwahl
Who is Bernard Fichtner?

Man könnte sich die Antwort einfach machen, ein paar Fakten aufzählen und es dabei belassen. Etwa so: Bernard Fichtner, gebürtiger Kanadier, ist professioneller Musiker, genauer: Gitarrist, einer, der sein Handwerk in den USA, am Berklee College of Music, gelernt hat, der jahrelang als Freelancer arbeitete, der in unzähligen Jazzclubs auftrat, der in zahlreichen Musicals im Orchestergraben saß, der den frischen Wind auf Festivals und den muffigen Staub kleiner Theater kennt, der jahrelang in Buddy Holly als Niki Sullivan auf der Bühne stand, der - völlig unerwartet - mit einem Saxophonisten für das gemeinsame experimentelle Jazzprojekt Dances & Images den Kunstförderpreis der Stadt Flensburg bekam, der ambitioniert unterrichtet, der mit verschiedenen Künstlern auf Tournee war, einer, der als Studiomusiker gefragt ist, der komponiert und arrangiert, der Filmmusiken schreibt und kürzlich die eigene Instrumental-CD "Points of View" produziert hat.

Genauso wenig wie pure biographische Daten über den Menschen Bernard Fichtner Auskunft geben, läßt sich dessen Musik in Schubladen unterbringen. "Bei allem Spaß, beim Spielen mit den Tönen und Formen", sagt er, "mir gelingt immer dann etwas Eigenes, wenn die Musik eine Form erhält. Da verbindet sich für mich Ernsthaftigkeit und Spaß." Er spricht davon, "kreative Energie in einen Kontext bringen und bündeln zu wollen."

  weiter